Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Termine

Di, 06.04.2021 09:00 bis
Fr, 09.04.2021 16:00

Walddetektive - den Rätseln der Natur auf der Spur

Ein Ferienspaß der besonderen Art erwartet euch - mitten im Wald. Hier kommt ihr der Natur auf die Spur!

[weiter]

Mi, 12.05.2021 10:30

theater monteure - wenn das cello katze spielt

Musik. Theater. Wahrnehmung. Für Kinder von 2-6 Jahren und Familien.

[weiter]

Lotsenpunkt Sankt Augustin

Beispielhaft sind die Möglichkeiten, die der Lotsenpunkt bietet, um sich ehrenamtlich zu engagieren.

Die Beispiel Ehrenamt Preisträger des Lotsenpunkt

Der Lotsenpunkt Sankt Augustin ist eine gemeinsame soziale Initiative des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V. und der katholischen Kirchengemeinden in der Stadt Sankt Augustin.

Im März 2014 ging es los, als das Bistum Köln seine Lotsenpunkt-Initiative startete und 10 Pilotgemeinden suchte. Die Augustiner meldeten sich sofort.

Seitdem nimmt sich ein Team aus derzeit 10 Ehrenamtlichen den Herausforderungen und Unterstützungsbedarfen von Menschen in schwierigen Lebenssituationen an. Die Lotsen sind Anlaufstelle für all die, die Hilfe suchen – unabhängig wer sie sind und welches Thema sie bewegt.

Durch ihr hervorragendes Netzwerk innerhalb der Stadt, finden sie schnell den richtigen Ansprechpartner für ein Problem. Und oftmals ist es einfach die Zeit und das offene Ohr, das sie schenken – insbesondere denen, die vielfach wenig Gehör finden.

Fester Bestandteil der Arbeit sind die Sprechstunden der Lotsen in den Räumen des Pfarrheims Mariä Heimsuchung im Stadtteil Mülldorf, wo auch DIE TAFEL angesiedelt ist. Die Ehrenamtlichen besuchen darüber hinaus regelmäßig Menschen in Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften. Ihr Angebot reicht von Gesprächen, der Vermittlung von Anlaufstellen über die Begleitung zu Terminen oder dem Ausfüllen von Formularen. Sogar die Begleitung ins Krankenhaus im benachbarten Bonn wird möglich gemacht. Einige Soziallotsen sind in Schulen aktiv und geben Nachhilfeunterricht, zwei weitere haben sich auf die Betreuung von Familien spezialisiert. Neben den regelmäßigen Hilfen erweitern auch immer wieder Projekte wie das „Nähcafé“ oder Kochkurse das Angebot.

Beispielhaft ist die Unvoreingenommenheit und Offenheit, mit der die Soziallotsen den Hilfe- und Ratsuchenden begegnen.

Beispielhaft bilden sie eine Brücke zwischen Menschen in herausfordernden Lebenssituationen und den benötigten Fachstellen oder anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Beispielhaft sind die Möglichkeiten, die der Lotsenpunkt bietet, um sich ehrenamtlich zu engagieren.