Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Termine

Sa, 22.09.2018 20:00

Alles neu - Rainer Pause und Norbert Alich als Fritz und Hermann

Rainer Pause und Norbert Alich als Fritz und Hermann regen sich auf wie eh und je.

[weiter]

Mi, 26.09.2018 14:00 bis
17:00

Vom Korn zum Brot - Einblicke in die Vollkornmühlenbäckerei

Die DLS-Vollkornmühlenbäckerei lädt Sie ein zu einem Blick in die Backstube sowie hinter die Kulissen.

[weiter]

Spielflächen

In Sankt Augustin gibt es mehr als 50 Spielplätze, 26 Bolzplätze, eine Skater-Anlage und zwei Beach-Volleyball-Anlagen. Zwei der Spielplätze sind mit Spielgeräten für Kinder über 10 Jahren ausgestattet. An 25 Stellen stehen Basketballkörbe und Schulhöfe sind bis auf wenige Einschränkungen nachmittags zum Spielen geöffnet.

Spielplätze

Spielplätze sind für Kinder besonders wichtig. Hier können sie ihren Bewegungsdrang ausleben, Freunde finden, von anderen Kindern lernen und sich mit anderen Kindern messen. Aber auch für Familien sind die Spielplätze wichtige Treffpunkte.

Trendsport-Anlagen

Was für Kinder die Spielplätze, sind für Jugendliche die Trendsportanlagen: Treffpunkte um gemeinsam mit Freunden die Freizeit zu verbringen und sich dabei sportlich zu betätigen. Fürs Skaten sowie für Beach-Volleball oder Street-Ball gibt es in Sankt Augustin besondere Anlagen, außerdem in allen Stadtteilen Bolzplätze und Streetball-Anlagen ...

Spielplatzpaten

Als Ansprechpartner für die Kinder, Eltern oder Anwohner sind Spielplatzpaten näher dran an den akuten Spielplatzprobleme. Sie geben den Kindern Hilfestellung bei Konflikten und informieren die Mitarbeiter des Bauhofs bei beschädigten Spielgeräten, kurz gesagt: Sie sind Partner der Kinder