Home

Aktuelles

Helfer für Ferienaktionen gesucht

Für die diesjährigen Ferienangebote in den Sommer- und Herbstferien sucht die Stadt Sankt Augustin noch Ferienhelfer ab 16 Jahren. Die Aufwandsentschädigung beträgt 120 Euro pro Woche. Voraussetzung für die Mitarbeit ist die Teilnahme an einer von der Stadt durchgeführten Schulung, die am 13. Mai 2017 stattfindet.

[weiter]

Neuer Friedhofsratgeber erschienen

Seit einigen Jahren erlebt die Bestattungskultur einen tiefgreifenden Wandel. Das Resultat sind sehr vielfältige und vor allem ganz individuelle Bestattungsformen mit einem deutlichen Trend zu pflegefreien Grabarten. Um allen Interessierten eine kleine Hilfestellung rund um das Thema Bestattung zu geben, hat die Stadt Sankt Augustin einen Friedhofsratgeber erstellt. Die Broschüre ist kostenfrei im Rathaus erhältlich, steht aber auch unter www.sankt-augustin.de zum Download zur Verfügung.

[weiter]

Termine

Mi, 29.03.2017 10:00

Radwandern mit dem CLUB

Zum Frühlingsanfang eine Fahrt nach Uckendorf

[weiter]

Mi, 29.03.2017 13:30 bis
14:30

Fit im Alltag – Bewegungsübungen im CLUB

Bewegt älter werden!!

[weiter]

Prädikat Kinderfreundlich

Alle zwei Jahre vergibt das Kinder- und Jugendparlament das “Prädikat Kinderfreundlich” an Personen, Initiativen, Vereine, Gruppen oder Einrichtungen, die sich tatkräftig für die Verbesserung der Lebenswelt der Kinder in Sankt Augustin einsetzen. 2017 wird das nächste Prädikat Kinderfreundlich vergeben.

Wer kann mitmachen?

Logo Prädikat Kidnerfreundlich

Das Kinder- und Jugendparlament hat in seiner 50. Sitzung am 24. November 2016 beschlossen die Aktion 2017 wieder durchzuführen. Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen werden nun aufgerufen, kinderfreundliche Angebote und Aktivitäten vorzuschlagen!
Mitmachen können also alle, die kinderfreundliche Angebote kennen und wollen, dass diese auch den anderen Menschen in Sankt Augustin bekannt werden. Also du selbst, deine Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde, Nachbarn … .
Der Preis soll Erwachsene dazu anregen, ebenfalls kinderfreundliche Angebote zu machen.

Was kann vorgeschlagen werden?

Es können Angebote und Aktivitäten aus Sankt Augustin vorschlagen werden, die ...
... im Sinne der Kinder sind,
... auf Dauer angelegt sind,
... wirksam sind,
... außergewöhnlich sind und Signalcharakter haben,
... uneigennützug sind.

Wo können Vorschläge eingereicht werden?

Vorschläge sind möglich vom 6. März bis zum 7. April 2017
telefonisch unter 02241/243-590,
per Mail an christina.jung@sankt-augustin.de 
oder per Post an:

Stadt Sankt Augustin
FB Kinder, Jugend und Schule
Christina Jung
Markt 1
53757 Sankt Augustin

Ein Handzettel mit weitere Informationen und einem Anmeldeformular kann aus dem Infokasten in der rechten Spalte auf dieser Seite heruntergeladen werden.

Wie werden die Preisträger ausgewählt?

Die Vorschläge werden gesammelt und Ende April 2017 in einer Kommission ausgewertet. Zu dieser Kommission gehören der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, eine Vertretung des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule sowie Abgeordnete des Kinder- und Jugendparlaments.
Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments werden am 11. Mai 2017 in der 51. Sitzung über die von der Kommission ausgewählten Vorschläge abstimmen. 

Die Urkunden werden dann beim Kinderflohmarkt am 28. Mai 2017 an die Preisträger vergeben.

Wer hat das Prädikat Kinderfreundlich 2015 erhalten?

Das Prädikat Kinderfreundlich 2015 erhielten:

  • Christa Busch für ihr Engagement als Patin an der KGS Buisdorf,
  • Ursula Vollberg, Anita Hassel und Barbara Hurter, die mit ihrem Engagement an der Gutenbergschule ein individuelles Lesetraining ermöglichen,
  • Ralf Drinhausen für sein ehrenamtliches Wirken im ASV Sankt Augustin als Jugendtrainer sowie
  • Birgit Dormayer für die Unterstützung beim Schwimmunterricht an der Ev. Grundschule.

Ein Link zur Liste der Preisträger von 1992 bis 2015 steht im Infokasten in der rechten Spalte.

Gruppenfoto Übergabe Urkunden PKF 2015

Am 25. April 2015 übergab Bürgermeister Klaus Schumacher im Rahmen der Wirtschaftbühne die Urkunden an die Preisträger.

Mit anwesend waren Samed Erdogan, der Sprecher des Kinder- und Jugendparlamentes, sowie weitere Vertreter des Kinder- und Jugendparlamentes und Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrates und der Stadtverwaltung.

Weitere Informationen