Hier geht es zur Startseite

UN-Konvention

Hier finden Sie den Text der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in deutscher, englischer und französischer Sprache.

UN-Konvention in leichter Sprache

Hier finden Sie den Text der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in leichter deutscher Sprache.

Aktionsplan der Landesregierung NRW

Hier gelangen Sie zum Aktionsplan der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Ehrenamtliche Behindertenbeauftragte

Hier erhalten Sie weiterführende Informationen zu den ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten.

Aktuelles

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) treffen sich am Donnerstag, 29. November 2018, um 15.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin, Markt 1 zur 54. Sitzung. Auf der Tagesordnung steht die Wahl der Kindersprecherin bzw. des Kindersprechers und der Zeitplan für das „Prädikat Kinderfreundlich 2019“ wird beschlossen.

[weiter]

Hol- und Bringzone für Katholische Grundschule Meindorf eingeweiht

Ab heute (Freitag, 16. November 2018) hat die Katholische Grundschule in Meindorf eine Hol- und Bringzone. Hier sollen Eltern ihre Kinder zukünftig aus- und einsteigen lassen, wenn sie mit dem Auto zur Schule gefahren werden. Damit entspannt sich die Situation im unmittelbaren Umfeld der Schule, die bislang durch an- und abfahrende Autos als unsicher empfunden wurde. Weitere Aktivitäten an der Schule unterstützen die Kinder dabei, sich jederzeit sicher und kompetent im Straßenverkehr zu bewegen.

[weiter]

Termine

Do, 22.11.2018 10:30

theater monteure - meins wird deins

Die Zeit um Sankt Martin nehmen wir zum Anlass, uns mit dem Thema Teilen zu beschäftigen.

[weiter]

Do, 22.11.2018 14:00

Ideenwerkstatt im CLUB

Christbaumanhänger gestalten

[weiter]

Inklusion

Schaubild Inklusion zerbor-fotolia.com

Jeder Mensch muss in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert werden und die Möglichkeit haben, in vollem Umfang an ihr teilzuhaben oder teilzunehmen. Deshalb hat die Stadt Sankt Augustin mit dem Kommunalen Aktionsplan Inklusion ein zentrales Planungsinstrument geschaffen, das Leitlinie für zukünftiges Handeln sein wird. Dabei sollten möglichst viele Institutionen, Einrichtungen, Entscheider und vor allem die Menschen in Sankt Augustin beteiligt werden. Dies geschah in Bürgerwerkstätten und durch schriftliche Befragungen.

Grundlage für die Erstellung des Aktionsplans war die UN-Konvention für Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK). Das Recht auf Selbstbestimmung, Nichtdiskriminierung, die volle Teilhabe und Einbeziehung in die Gesellschaft, Chancengleichheit und Barrierefreiheit bildet das Gerüst für den kommunalen Aktionsplan. Dieses Recht mit konkreten Zielen und Maßnahmen für die Stadt Sankt Augustin zu beleben, dabei die ganze Unterschiedlichkeit der Menschen zu berücksichtigen und deren Vielfalt zu akzeptieren, war die Aufgabe der vergangenen Wochen und Monate.
Konnten Sie nicht an der Auftaktveranstaltung teilnehmen, finden Sie hier Informationen zu den dort vorgestellten Inhalten.

Die sechs Bürgerwerkstätten waren öffentlich und behandelten bestimmte Themenfelder.
Nähere Informationen zu den einzelnen Handlungsfeldern erhalten Sie hier:

6. März 2014

Arbeit und Beschäftigung
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation

27. März 2014

Mobilität (Barrierefreiheit)
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation

8. Mai 2014 Gesundheit und Pflege
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation
22. Mai 2014 Bauen und Wohnen
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation
5. Juni 2014 Freizeit, Kultur, Sport, gesellschaftliche und soziale Teilhabe
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation
11. September 2014 Bildung und Erziehung
Rückblick auf die Veranstaltung
Kurzdokumentation

 

UN-Konvention

Hier finden Sie den Text der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in deutscher, englischer und französischer Sprache.

UN-Konvention in leichter Sprache

Hier finden Sie den Text der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in leichter deutscher Sprache.

Aktionsplan der Landesregierung NRW

Hier gelangen Sie zum Aktionsplan der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Ehrenamtliche Behindertenbeauftragte

Hier erhalten Sie weiterführende Informationen zu den ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten.