Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Johannesstraße ist Quartier in Bewegung

Neues Projekt zur Bewegungsförderung startet mit vielen Beteiligten

Das Wohnviertel Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden nimmt als einer von drei Standorten im Rhein-Sieg-Kreis am Gesundheitsprojekt Quartier in Bewegung teil. Ziel ist, für Kinder und Jugendliche sowie deren Familien mehr Bewegung im Alltag zu ermöglichen und so einen gesünderen Lebensstil zu verwirklichen. In Sankt Augustin baut das Projekt auf den bereits etablierten Strukturen des Stadtteilladens auf. Vertreter der Projektpartner gaben Ende August den offiziellen Startschuss.

Beigeordneter Ali Dogan (1. Reihe 5. v. links) mit den Projektbeteiligten vor dem Stadtteilladen in der Johannesstraße.

Gemeinsam haben der Rhein-Sieg-Kreis, der KreisSportBund Rhein-Sieg mit seiner Sportjugend und kivi e.V. das Präventionsprojekt entwickelt. Über die Laufzeit von zwei Jahren werden Vertreter aus der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Sankt Augustin, des Vereins zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin, Hotti e.V., die Kita KiKu Apfelbäumchen, der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Sankt Augustin, der Jugendmigrationsdienst des Rhein-Sieg-Kreises und der SV Menden gemeinsam konkrete Strukturen und Angebote zur Gesundheits- und Bewegungsförderung entwickeln und umsetzen. Die entstehenden Angebote sollen möglichst dauerhaft im Quartier, in Kita, Schule oder Sportverein etabliert werden.

Ali Doğan, zuständiger Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin freut sich über die erfolgreiche Bewerbung. „Ich hoffe, dass während des Projektzeitraums viele dauerhafte Angebote entstehen, die das bestehende Angebot im Stadtteiladen ergänzen. Das Projekt ist ein weiterer Baustein der lokalen Präventionskette, die beginnend mit den Frühen Hilfen, die lückenlose Förderung und Begleitung der Kinder und Jugendlichen im Quartier zum Ziel hat.“

Zu den Schwerpunkten Bewegungsförderung und gesunde Ernährung werden Projektmittel bereitgestellt um zum Beispiel Fachkräfte zu qualifizieren oder ein Zirkusprojekt zu organisieren. Über die Verwendung der Projektmittel von rund 10.000 Euro entscheiden die Projektpartner selbständig. Vor den Sommerferien haben sie eine erste Bestandsaufnahme gemacht und dabei festgestellt, dass es bereits viele Angebote im Quartier gibt. Auf diese Angebote und die vorhandenen Netzwerkstrukturen kann aufgebaut und ergänzt werden.

Die Projektreferentin von kivi e.V., Janette Kawaschinski, begleitet und unterstützt die Netzwerkpartner im Quartier. Die staatlich anerkannte Motopädin, Literurwissenschaftlerin und Theaterpädagogin freut sich bereits auf den gemeinsamen Prozess. „Es ist ein Vernetzungsprojekt, das vom Engagement und der Zusammenarbeit aller Beteiligten lebt. Diese Entwicklung mitzuerleben, wird spannend sein.“

Weitere Projektstandorte sind Troisdorf – Friedrich-Wilhelms-Hütte und Swisttal – Heimerzheim. Gefördert wird das Projekt durch die Krankenkassen und Krankenkassenverbände NRW.

29.08.2018