Home

Aktuelles

Fachdienst Bauaufsicht geschlossen

Am Donnerstag, 20. Juli 2017 bleibt der Fachdienst Bauaufsicht der Stadt Sankt Augustin wegen einer Fortbildungsmaßnahme der Mitarbeiter geschlossen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienst jetzt auch im Stadtarchiv Sankt Augustin

Das Stadtarchiv Sankt Augustin bietet erstmals eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Geschichtsinteressierte können sich ab sofort als Freiwillige bewerben.

[weiter]

Sommerfest in der Kita Marktstraße

Unter dem Motto „Jahrmarkt“ feierten die Kinder, Eltern und das Erzieherteam der Kita Marktstraße ein großes Sommerfest. Nicole Müller, Filialdirektorin der Kreissparkasse Köln, Geschäftsstelle Menden, überreichte bei dieser Gelegenheit einen Scheck in Höhe von 500 Euro.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit einigen Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Starkregen - Was tun?

Aufgrund der immer häufiger auftretenden starken Regenfälle hat die Stadt Sankt Augustin ihr Beratungsangebot für Hauseigentümer intensiviert. Auch das städtische Kanalnetz wurde einer Überprüfung unterzogen. Derzeit werden Konzepte erarbeitet, wie den Folgen des Klimawandels zukünftig begegnet werden kann.

[weiter]

Führung des Radverkehrs auf der „Alte Heerstraße“ wird geändert

Hier gilt zukünftig grundsätzlich das Rechtsfahrgebot

Radfahrer, die von Niederpleis in Richtung Hangelar unterwegs sind, müssen künftig auf der „Alte Heerstraße“ die rechte Fahrbahnseite oder den für den Radverkehr freigegebenen Gehweg auf der rechten Seite benutzen. Nur das Stück ab Einmündung Hauptstraße bis zur Ampel in Höhe des Kamillenwegs darf zunächst auch weiterhin auf der linken Seite mit dem Rad befahren werden. Dort wird außerdem ein Schutzstreifen auf der Fahrbahn markiert.

Blick vom Fahrrad aus auf einen Schutzstreifen. Dort ist mit weißer Farbe ein Fahrrad auf dem grauen Asphalt markiert. Der vordere Teil des schwarzen Fahrradgestells mit Vorderreifen und Lenker sind im Bildausschnitt zu sehen.

In der Vergangenheit ist es wiederholt an verschiedenen Stellen zu Verkehrsunfällen mit Radfahrern gekommen, die von Niederpleis kommend in Richtung Hangelar den auf der linken Seite bestehenden Radweg benutzt haben. Diese Wegverbindung mag zwar dem ersten Anschein nach praktisch sein, birgt jedoch aufgrund des Rechtsfahrgebots erhebliche Gefahren. Der Fahrzeugverkehr auf der Straße rechnet regelmäßig nicht damit, dass auf der linken Seite Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung unterwegs sind. Aus diesem Grund entfällt die Beschilderung als Radweg.

Die Maßnahmen tragen den in der Verkehrsunfallforschung gewonnenen Erkenntnissen einer sicheren Radverkehrsführung Rechnung und beruhen auf Beschlüssen der Unfallkommission.

Unfallschwerpunkte beseitigen und die Verkehrssicherheit verbessern - das sind die Aufgaben einer Unfallkommission. In gemeinsamen Sitzungen werden unter Vorsitz des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, der örtlichen Straßenverkehrsbehörde, des Straßenbaulastträgers und der Polizei die hierfür erforderlichen Beschlüsse gefasst. Unfallkommissionen bestehen auf Grundlage der Straßenverkehrsordnung bundesweit.

04.05.2017