Home

Aktuelles

Beiträge zur Stadtgeschichte

Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries und Stadtarchivar Michael Korn stellten jetzt den neuen Band 54 der Reihe „Sankt Augustin – Beiträge zur Stadtgeschichte mit dem Titel „Spurenlesen, Steiferhof und Schanditz“ vor. In vier Aufsätzen werden in dem reich bebilderten Band unterschiedliche Themen aus der Geschichte der Stadt aufgegriffen.

[weiter]

Neuer Friedhofsratgeber erschienen

Seit einigen Jahren erlebt die Bestattungskultur einen tiefgreifenden Wandel. Das Resultat sind sehr vielfältige und vor allem ganz individuelle Bestattungsformen mit einem deutlichen Trend zu pflegefreien Grabarten. Um allen Interessierten eine kleine Hilfestellung rund um das Thema Bestattung zu geben, hat die Stadt Sankt Augustin einen Friedhofsratgeber erstellt. Die Broschüre ist kostenfrei im Rathaus erhältlich, steht aber auch unter www.sankt-augustin.de zum Download zur Verfügung.

[weiter]

Helfer für Ferienaktionen gesucht

Für die diesjährigen Ferienangebote in den Sommer- und Herbstferien sucht die Stadt Sankt Augustin noch Ferienhelfer ab 16 Jahren. Die Aufwandsentschädigung beträgt 120 Euro pro Woche. Voraussetzung für die Mitarbeit ist die Teilnahme an einer von der Stadt durchgeführten Schulung, die am 13. Mai 2017 stattfindet.

[weiter]

Kinder und Jugendliche brauchen Ihr Ohr

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht wieder mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter für die Beratung am Kinder- und Jugendtelefon. Interessierte können sich bei der Aktivbörse melden.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Regionale Freiräume fördern - "Grüne Infrastruktur NRW"

Im Rahmen des Landes-Projekts "Grüne Infrastruktur NRW" waren Kommunen und Zusammenschlüsse aufgerufen, in einem "Integrierten Handlungskonzept Grüne Infrastruktur" (IHK GI) ihre Planungen und Projekte darzustellen und umzusetzen. Aus den Ergebnissen der Themenwerkstätten "Naturschutz", "Naherholung" und "Landwirtschaft" wurde ein IHK GI erarbeitet, das am 4. April 2017 in Bornheim vorgestellt wird.

[weiter]

Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 startet

Das Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament ruft alle Sankt Augustiner Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen dazu auf, Beispiele für kinderfreundliche Aktivitäten zu benennen, um alle Erwachsenen anzuregen, sich für die Interessen der Kinder einzusetzen. Ab sofort können Vorschläge für das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 beim Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 7. April 2017.

Seit 1992 wird in Sankt Augustin das „Prädikat Kinderfreundlich” alle zwei Jahre an Personen, Aktionen, Initiativen oder Einrichtungen vergeben, die sich in besonderem Maße für Kinder und deren Interessen einsetzen. So wurden bisher beispielsweise der Bürgerverein „Wiesenblumensiedlung“ für die Bereitstellung einer Wiese als Spielfläche für Kinder und Jugendliche sowie Gerd Casper als erster Sankt Augustiner Spielplatzpate mit diesem Prädikat ausgezeichnet.

Im Jahr 2015 ging die Auszeichnung an Christa Busch für ihr Engagement als Lesepatin an der Kath. Grundschule Buisdorf, an Ursula Vollberg, Anita Hassel und Barbara Hurter für ihr Engagement an der Gutenbergschule ein individuelles Lesetraining zu ermöglichen.

Angebote die das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 verdienen, sollten im Sinne der Kinder sein, Beispielcharakter haben, auf Dauer angelegt, wirksam und zudem uneigennützig sein.

Wer Personen, Initiativen oder Einrichtungen vorschlagen möchte, die solche Aktionen durchführen, kann sich bis zum 7. April 2017 auf folgenden Wegen an die Stadtverwaltung wenden:

per Post an Stadtverwaltung Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, z. H. Frau Jung, 53757 Sankt Augustin oder per E-Mail an christina.jung@sankt-augustin.de.

Es genügt die Benennung der vorgeschlagenen Person, Aktion, Initiative oder Einrichtung mit einer kurzen Beschreibung.

Eine Kommission, bestehend aus Abgeordneten des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments, dem Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses und einem Mitarbeiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, wertet die eingegangenen Vorschläge aus. Über die tatsächliche Vergabe des „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 entscheidet das Kinder- und Jugendparlament in seiner 51. Sitzung am 11. Mai 2017.

Weitere Informationen zum „Prädikat Kinderfreundlich“ gibt es bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590 oder hier.

01.03.2017