Home

Aktuelles

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin errichtet drei neu Regenklärbecken

In den Stadtteilen Birlinghoven und Niederpleis errichtet die Stadt Sankt Augustin insgesamt drei neue unterirdische Regenklärbecken. Die Bauarbeiten in der Schloßstraße beginnen ab Montag, 19. Februar 2018. Die Arbeiten in der Straße Am Jesuitenhof und in der Schulstraße in Niederpleis starten am Montag, 26. Februar 2018. Die Bauzeit beträgt jeweils ca. vier Monate. Die Bauausführung erfolgt in offener Bauweise. Die unmittelbaren Anwohner werden über den genauen Zeitpunkt der Arbeiten informiert.

[weiter]

Termine

Sa, 17.03.2018 00:00 bis
Sa, 24.03.2018 12:00

Frühjahrsputz 2018 - Wir machen dem Müll Beine!

Gemeinsam mit dem Verein, Freunden, Nachbarn befreien Sie Ihre Stadt vom wilden Müll.

[weiter]

Sa, 24.03.2018 19:30 bis
21:30

Sternstunden über der Heide - Himmelsbeobachtungen im Frühling

Werfen Sie einen Blick durch die zahlreichen Teleskope - es bieten sich spannende An- und Aussichten!

[weiter]

STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima

Sankt Augustin radelte vom 26. August bis 16. September mit.

Die Stadt Sankt Augustin beteiligte sich in diesem Jahr erstmalig am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Im Aktionszeitraum waren alle, die in Sankt Augustin wohnen, arbeiten, studieren, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und privat oder beruflich Fahrradkilometer für Sankt Augustin und das Klima zu sammeln. Und das wurde von insgesamt 165 aktiven Radlern fleißig getan.

Innerhalb von drei Wochen wurden so 27.734 km erradelt, das entspricht mehr als zwei Drittel der Äquatorlänge. Es fehlte also nicht viel und die Teilnehmer in Sankt Augustin wären einmal rund um den Globus gefahren. Doch nicht nur die zurückgelegte Distanz ist beachtlich, sondern auch der Beitrag des Fahrradfahrens für das Klima. 27.734 km mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu fahren entlastet das globale Klima um mehr als 3.900 kg CO2. Aber Fahrradfahren wirkt nicht nur global, sondern auch ganz konkret vor Ort. Denn jeder Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto bedeutet weniger Abgase in der Stadt und damit bessere Luft und mehr Lebens- und Wohnqualität für alle Bürger.

Die Stadtverwaltung plant, das Engagement der aktiven Teilnehmer besonders zu ehren und die Radler, die am fleißigsten in die Pedale getreten haben, besonders auszuzeichnen. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits.

Auf www.stadtradeln.de/sankt-augustin können Sie sich über die Ergebnisse des Stadtradelns im Detail informieren. Hier finden Sie auch einen Überblick über das Abschneiden aller Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis, die sich an der Aktion beteiligt haben.

Radelmeter Sankt Augustin


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis